EEG 2021 (Entwurf)

Am Montag, 14. September ist der Referentenentwurf zur EEG-Novelle in die Verbändeabstimmung gegangen. Mit dem „EEG 2021“ soll die Treibhausgasneutralität des Stromsektors vor dem Jahr 2050 verbindlich festgeschrieben und das Klimaschutzprogramm 2030 umgesetzt werden, insbesondere durch Festlegung der Ausbaupfade für die einzelnen Technologien. Darüber hinaus enthält der Entwurf zum „EEG 2021“ Regelungen zur Dämpfung der Kostenentwicklung, zur Stärkung der Akzeptanz für den weiteren Ausbau der erneuerbaren Energien und zur Verbesserung der Netz- und Marktintegration. 2021 wird zudem der 20-jährige Vergütungszeitraum für die ersten nach dem EEG geförderten Erneuerbare-Energien-Anlagen auslaufen, so dass mit dem „EEG 2021“ für solche Anlagen der Rechtsrahmen angepasst wird. Den Entwurf können Sie auf dieser Seite runterladen.